top of page
  • Writer's pictureManūk Karch

Wenn er weint

engl. below👇🏾


…dann sagen wir nicht „das wird schon wieder“ oder „ist doch halb so schlimm“.

…dann fragen wir nicht gleich „was ist passiert“ oder geben der Situation irgendeine Bewertung in verbaler Form.

…dann öffnen wir die Arme, dass er reingelaufen kommen kann oder heben ihm hoch.

…dann halten wir ihn, sind still und einfach nur Zeuge seiner Emotion.

…dann sind wir Raumhalter anstatt die Situation zu dramatisieren oder runterzuspielen.

…dann sind wir Ruhepol anstatt Ratschlaggeber.


Erst wenn die Tränen abebben und der kleine Körper zu Ende gezittert hat, unterbrechen wir seinen großen oder kleinen Prozess mit unseren Worten.

Erst dann hat er sich komplett frei gemacht und die chemischen Prozesse im Körper (zb Adrenalin, Hormone) durchlaufen.

Erst dann wird nichts mehr in den Faszien, Muskeln und Co. gespeichert und er kann befreit weiter spielen. Ohne die Last unterdrückter Emotionen, Laute, Empfindungen.


Wurdet ihr auch so hingebungsvoll begleitet oder habt ihr auch tausende Tränen runtergeschluckt?


Ich liebe es, es anders machen zu dürfen!

Teil der neuen Welt zu sein und diese durch meine Kinder zu erschaffen. 🌎


Geht es euch ähnlich? Wie geht ihr mit Emotionen und den Prozessen eurer Kinder um? Fällt euch das Fließen lassen leicht? 😢



When he cries...


...then we don't say "it'll be fine" or "it's not that bad".

...then we don't immediately ask "what happened" or give the situation some kind of verbal evaluation.

...then we open our arms so that he can come running in or lift him up.

...then we hold him, are still and just witness his emotion.

...then we are space holders instead of dramatizing or downplaying the situation.

...then we are a haven of peace instead of giving advice.


Only when the tears have subsided and the little body has stopped shaking do we interrupt its process, large or small, with our words.

Only then has he completely freed himself and gone through the chemical processes in the body (e.g. adrenaline, hormones).

Only then is nothing more stored in the fascia, muscles etc. and he can continue playing freely. Without the burden of suppressed emotions, sounds, sensations.


Were you also accompanied so devotedly or did you swallow thousands of tears?


I love being able to do things differently!

To be part of the new world and to create it through my children. 🌎


Do you feel the same? How do you deal with emotions and the processes of your children? Do you find it easy to let it flow? 😢

97 views0 comments

Recent Posts

See All

Comentarios


bottom of page